Anlässe 2024


Frühlingsanlass

Besuch REXPO in Hägendorf

 

Als einer der ausrichtenden Vereine, lud der Gewerbeverein Wangen seine Mitglieder für den diesjährigen Frühlingsanlass zu einem Besuch an die REXPO ein. Mit dem Velo gings von Wangen nach Hägendorf. Dort angekommen, genoss wir als Erstes ein spontanes Apero am Stand der F. Murpf AG.

 

Der Tisch für das Essen im Messerestaurant war mit 22 anwesenden Mitgliedern sehr gut besetzt. Bei einem köstlichen Dreigangmenü hatten wir Zeit für spannende Unterhaltungen.

 

Beim Rundgang durch die wunderschön hergerichtete Messe wurde angestossen und geplaudert. Jene Mitglieder, welche selber an der Ausstellung präsent waren, freuten sich über unseren Besuch. Anschliessend konnten wir die musikalische Unterhaltung im Festzelt geniessen und einige waren später noch an der Bar anzutreffen.


Generalversammlung

Im Saal des Alterszentrum Marienheim führte Co-Präsidentin Nicole Grütter, durch die 28. ordentliche Generalversammlung des Gewerbevereins Wangen. Der Jahresbericht von Co-Präsident Björn Sonderegger wurde einstimmig genehmigt und auch der Jahresabschluss und das Budget führten zu keinerlei Diskussionen.

 

Für das Vereinsjahr sind wiederum interessante Anlässe geplant. Im Zentrum steht klar die REXPO 2024, welche vom 7. -9. Juni in der Raiffeisen Arena stattfinden wird. Als Patronatsgeber freuen sich die Gewerbevereine Hägendorf-Kappel und der Gewerbeverein Wangen bereits heute auf die Regionale Gewerbeschau. Nach einer zügig abgehaltenen Versammlung könnten wir uns bei einem feinen Nachtessen im Café M verwöhnen lassen.


Startapéro

Zum traditionellen Startapéro empfingen uns diese Jahr Sandra und Peter Fleischli in ihrem Blumengeschäft. Co-Präsident Björn Sonderegger begrüsste alle Anwesenden herzlich und stiess mit allen auf ein erfolgreiches 2024 an. Er übergab das Wort an Peter Fleischli, welcher Spannendes aus der 50 jährigen Geschichte des Blumengeschäftes erzählte.

 

Danach durften wir in der Binderei zuschauen, wie Sandra Fleischli einen riesengrossen Blumenstrauss band. Peter erklärt zeitgleich, wie dabei vorgeganen wird und worauf zu achten ist. Schlussendlich machte der wunderschöne Blumenstrauss die Runde und jeder konnten ihn bestaunen und spüren, wie schwer ein solches Werk ist. Peter Fleischli fragte nach, als was er während vieler Jahre nebenbei noch tätig war. Als Erste wusste Erika Geiger die richtige Antwort (Berufsschullehrer) und gewann damit den Strauss, was sie sprachlos und überglücklich machte.

 

Nun waren wir an der Reihe. Jedes durfte mit Tulpen und Grün sein eigenes Bouquet stecken und nach Hause nehmen. Fleissig wurden Wasser aufgefüllt, Blumen angeschnitten und schön arrangiert.

 

Im Laden hat Lisbeth Walder mit Hilfe der anwesenden Floristinnen und Lernenden ein reichhaltiges Apéro hergerichtet. Wir genossen die vielen Köstlichkeiten und tauschten uns aus. Hans Walder sorgte dafür, dass kein Glas lange leer blieb. Es war ein überaus gemütlicher Abend, welcher uns in guter Erinnerung bleiben wird. Vielen Dank an alle Beteiligten.